Veranstaltungen

Fürth blüht auf! Verkaufsoffener Sonntag am 15. Mai 2022

So macht der Einkauf Spaß! Der verkaufsoffene Sonntag im Frühling startet nach zweijähri-
ger Pause endlich wieder zum Frühlingsmarkt. Der Einzelhandel der Fürther Alt- und Innen-
stadt feiert auch diesmal mit einem bunten Programm: Die Geschäfte öffnen am 15. Mai von
13 bis 18 Uhr ihre Türen und präsentieren neben den beliebten lebenden Schaufensterpup-
pen viele Sonderaktionen und Spezialangebote.
Rund um die Fußgängerzone sorgt das „Schukker-Trio" für musikalische Unterhaltung. Ein
Fürther Urgestein am Bass, ein Ansbacher Schiffermonikaspieler am Akkordeon und ein Würz-
burger Filigrangebläse am Saxofon. Eine musikalische Kreuzfahrt durch internationale Folkge-
wässer mit Tiefgang und furiosem Wellenritt. Verankert im fränkischen Heimathafen mit Lied
und Klang. Daneben kontinentale Ausflüge durch den Balkan bis nach Klezmorien.
Freuen darf man sich auch wieder über die „Blütenbomben-Kapseln“, die in der Innenstadt
kostenlos verteilt und am Grünen Markt mit Hilfe der Schule der Phantasie gleich in individuell
bemalte Blumentöpfe gepflanzt werden können. Hier sorgen auch die Kammerpuppenspiele
aus Bielefeld erstmalig für gute Unterhaltung der jüngeren Gäste nebst ihren Eltern: „Aben-
teuer mit Kasper & Co.“ heißt die Devise! Bei Kasper & Co. Ist immer ́ne Menge los. Finstre
Räuber entführen hübsche Prinzessinnen, schrullige Hexen kochen giftige Süppchen und lie-
bestolle Zauberer verzaubern alles in jeden und jeden in alles. Doch immer ist es Kasper, der
mit tatkräftiger Hilfe seiner kleinen Zuschauer für ein Happy End sorgt. Erleben Sie die aufre-
genden „Abenteuer mit Kasper & Co.“ – seien Sie dabei, wenn Kasper zum Mond reist, oder
die Räuber Strick und Strolch einwickelt.
Wer noch mehr Rummel sucht, der sollte einen Abstecher auf den Frühlingsmarkt rund um
die Fürther Freiheit einplanen. Hier sorgen Schausteller und Marktkaufleute vom 14. bis 22.
Mai mit einem bunten Programm für vergnügliches Treiben.

Muttertag

Großer Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung in Fürth

Am 7. Mai laden Verbände und Organisationen zu einem großen Fest in der Konrad-Adenauer-Anlage ein
Am Samstag, den 7. Mai, dem Europäischen Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit
Behinderung, laden zahlreiche Verbände und Organisationen der Behinderten(selbst-)hilfe zu einem
Fest in der Konrad-Adenauer-Anlage in Fürth ein. Der durch die Aktion Mensch unterstützte Tag der
Begegnung in Fürth zählt zu den größten Veranstaltungen dieser Art in Bayern.
Traditionell wird der Europäische Aktionstag von Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung eröffnet, in
diesem Jahr steht er unter dem Motto „Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel!“.
Einrichtungen und Organisationen aus der Stadt und dem Landkreis gestalten ein bemerkenswertes
Programm und laden die Bürgerinnen und Bürger zum Dialog an ihre Stände ein. Auf dem
angrenzenden Wochenmarkt wird für das leibliche Wohl gesorgt.
Nicht nur Kinder und Jugendliche, auch die gesamte Stadtgesellschaft soll motiviert werden, sich für
mehr Vielfalt und ein besseres Miteinander einzusetzen. „Tempo machen für Inklusion – barrierefrei
zum Ziel!“ ist ein Aufruf, die inklusive Gestaltung unserer Lebenswelt aktiv in die Hand zu nehmen.
Das von der Musikschule Fürth e.V. gestaltete Bühnenprogramm, das um 11 Uhr beginnt, sorgt für
die musikalische Unterhaltung und zeigt ganz nebenbei exemplarisch, wie Inklusion gelebt werden
kann. Mit dabei sind die Bands Alle Neune, Saxletten, Fürther Sambistas, Die Planeten, Inisheer und
viele mehr. Das Fürther Original und „Urgestein“ der Lebenshilfe, Toni Klug, begleitet durch das
Programm, für gehörlose Mitbürgerinnen und Mitbürger steht ein Gebärdendolmetscher zur
Verfügung.
Der Fürther Aktionstag wird vom Behindertenrat der Stadt Fürth, der Lebenshilfe Fürth, der EUTB,
der Arbeiterwohlfahrt, dem Sozialpsychiatrischen Dienst, dem Seniorenrat und dem Bayerischen
Roten Kreuz, der Musikschule Fürth und dem Stadtmarketingverein Fürth e.V. ausgerichtet und von
der Aktion Mensch gefördert. Der Eintritt ist kostenlos, die Veranstaltung endet um 16 Uhr.

Große Aktion in der Tourist-Information

Die Umwelt geschont, den lokalen Einzelhandel gefördert und – ganz wichtig: Immer das richtige Geschenk gemacht! Seit 1. April gibt es in der Tourist-Information im Hauptbahnhof beim Kauf von Fürth-Schecks im Wert von 50 Euro einen 10-Euro-Gutschein gratis dazu – so lange der Vorrat reicht! Diese Aktion wurde ermöglicht aus den Mitteln, die der Fürther Stadtrat im Rahmen der Corona-Unterstützungsmaßnahmen zur Verfügung gestellt hat. Alle Informationen rund um den Fürth-Scheck finden sich auf díesen Seiten. Einzelhändler aus Fürth, die noch nicht Teil der Fürth-Scheck-Familie sind, können sich mit einer email an info@vision-fuerth.de ein Teilnahmeformular zusenden lassen: Je größer das Angebot, umso attraktiver das Geschenk. Vereinte Kräfte, gemeinsamer Erfolg.

Valentinstag